Klima- und Umweltschutz

Dazu wurden 9 Programmeinträge gefunden an den Arealen: Zentralcampus», Innenstadt», Nordcampus».

Zentralcampus

Barrierefreier Zugang
Kulturwissenschaftliches Zentrum (KWZ)
Heinrich-Düker-Weg 14
KlimaWandelKino
18-21.30 Uhr • 0.607
Im Rahmen des Masterschwerpunkts Curriculum Visuelle Anthropologie sind am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie vier Filme zum Thema Klimawandel entstanden. Die ethnografische Perspektive zeigt dabei anschaulich, welche sozialen Prozesse, Initiativen und Kontroversen die Veränderungen des Klimas und mit ihnen die gesellschaftlichen Diskurse zeitigen. Die Filmemacherinnen und -macher sind anwesend.
Studierende sowie Dozentinnen und Dozenten, Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie
Barrierefreier Zugang Essen & Trinken vor Ort
Zentrales Hörsaalgebäude (ZHG)
Platz der Göttinger Sieben 5
CO2-neutral?
17-24 Uhr • Foyer
Es wird die persönliche CO2-Bilanz berechnet und der Frage nachgegangen, wieviel Wald notwendig wäre, um die eigenen CO2-Emissionen auszugleichen. Anhand von Messgeräten wird erläutert, wie man die CO2-Aufnahme von Wäldern erfassen kann.
Prof. Dr. Alexander Knohl und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Abteilung Bioklimatologie
Erlebnisführungen im Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft
17-24 Uhr • Foyer
Der Oberharz zählte zu den bedeutendsten Bergbauregionen Europas und ermöglichte mit seinem Silberreichtum auch die Gründung der Universität Göttingen. Die Oberharzer Wasserwirtschaft war das Energieversorgungsystem des Bergbaus und wurde 2010 zum Weltkulturerbe erklärt. Der Diplom-Forstwirt Christian Barsch stellt heute die Kultur- und Naturgeschichte des Harzes interaktiv und unterhaltsam vor.
Diplom-Forstwirt Christian Barsch

Innenstadt

Essen & Trinken vor Ort
Institut für Zoologie und Anthropologie
Berliner Straße 28
SFB 990 / EFForTS: Ökologische und sozioökonomische Funktionen tropischer Tieflandregenwald-Transformationssysteme (Sumatra, Indonesien)
17-23 Uhr, Filmvorführungen: 17.30-18 / 19-19.30 / 20.30-21 Uhr • Eingangshalle und Seitenflügel Erdgeschoss
Regenwälder sind Biodiversitäts-Hotspots, werden jedoch in großem Maße in Palmöl- und Kautschukplantagen umgewandelt. Welche Konsequenzen hat dies für Mensch, Wirtschaft und Umwelt? Lernen Sie mehr über die Vielschichtigkeit in unserem Film. Eine Ausstellung zeigt die natürlichen und kulturellen Besonderheiten der Region. Machen Sie mit und testen Sie Ihr Wissen in interaktiven Quizspielen.
EFForTS-Team

Nordcampus

Laser-Laboratorium Göttingen e.V.
Hans-Adolf-Krebs-Weg 1
Der Lasertunnel „Mission Possible“
17-24 Uhr
Hinter dem Vorhang ist es dunkel. Zunächst sind nur Lichtpunkte zu sehen, dann werden diese plötzlich durch Laserstrahlen verbunden. Ein leuchtendes, futuristisch anmutendes Labyrinth entsteht wie aus dem Nichts, durch das sich die Besucherinnen und Besucher hindurchschlängeln müssen. Dabei ist Geschicklichkeit gefragt, denn berührt man eine Lichtschranke, wird Alarm ausgelöst. Ab 8 Jahren.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Laser-Laboratorium Göttingen e.V.
Photonen bei der Arbeit
18-22 Uhr, halbstündlich
Wie lassen sich Produkte und Prozesse sicherer machen? An welchen molekularen Prozessen setzt die Bekämpfung von Krankheiten an? Wie macht man Autos umweltfreundlich und ressourcenschonend? Photonische Methoden, also der geschickte Einsatz von Licht, helfen diese Fragen zu beantworten. In der Führung stehen Labore des Laser-Laboratoriums Göttingen zu diesen und anderen Themen offen.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Laser-Laboratorium Göttingen e.V.
Barrierefreier Zugang Essen & Trinken vor Ort
Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung
Justus-von-Liebig-Weg 3
EcoBus: Intelligentes Mobilitätssystem für Land und Stadt
21-21.45 Uhr • Auditorium
Auf der Grundlage ihrer Mobilitätsforschung entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation das Projekt EcoBus. Es basiert auf der Idee des Anruf-Busses und bietet einen routenoptimierten Transport von Tür zu Tür mit Reisezeitpunkten nach Kundenwunsch zu bezahlbaren Preisen. So entsteht ein nachhaltiges, öffentlich getragenes Mobilitätssystem für Stadt und Land.
Dr. Andreas Sorge, Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation
Poesie der Wolken
17-24 Uhr
Lassen Sie sich erklären, wie die Wolken fliegen und welche Rolle Turbulenzen dabei spielen. Denn selbst die idyllischste Schäfchenwolke ist aus der Nähe betrachtet ein Hexenkessel. Wild wirbeln die Tröpfchen in ihrem Inneren durcheinander. Die Forscherinnen und Forscher um Prof. Dr. Bodenschatz vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation erzeugen am Nachthimmel Wolken und machen die Strömungen in ihnen mit Lasern sichtbar.
Prof. Dr. Eberhard Bodenschatz, Abteilung Hydrodynamik, Strukturbildung und Biokomplexität, Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation
Barrierefreier Zugang
Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Büsgenweg 1-3
Bodenschonender Maschineneinsatz im Wald
19-19.45 Uhr • Treffpunkt: Bushaltestelle Burkhardtweg
Das Thema Bodenschäden infolge der Befahrung des Waldbodens mit großen Maschinen rückt immer wieder in den Fokus des Interesses. Die Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie zeigt Fahrversuche mit einem 8-rädrigen Tragschlepper und präsentiert dabei selbstentwickelte messtechnische Lösungen und Verfahren, um Einflussfaktoren auf Bodenschäden zu identifizieren.
Dr. Jörg Hittenbeck, Dr. Henrik Brokmeier, Bastian Hinte, M.Sc.