Mathematik

Dazu wurden 7 Programmeinträge gefunden an den Arealen: Zentralcampus», Klinikum», Nordcampus».

Zentralcampus

Barrierefreier Zugang Essen & Trinken vor Ort
Zentrales Hörsaalgebäude (ZHG)
Platz der Göttinger Sieben 5
Algorithmen: Von Sudoku zur Quantenchemie
20.30-20.45 / 21.30-21.45 / 22.30-22.45 • Hörsaal 104
Algorithmen sind die DNA des wissenschaftlichen Rechnens. In diesem Vortrag zeigen wir Ihnen, wie ein und dieselbe Folge von Befehlen sowohl Sudoku als auch Probleme in der Quantenchemie lösen kann und wie Mathematiker solche Folgen untersuchen.
Prof. Dr. Russell Luke, Institut für Numerische und Angewandte Mathematik
Enigma
22-23 Uhr • Hörsaal 009
Ein Vortrag über die im Zweiten Weltkrieg verwendete deutsche Verschlüsselungsmaschine Enigma und die Entschlüsselungsarbeiten der Engländer im Bletchley Park.
Prof. Dr. Jens Kirchhoff, HAWK, Computer Cabinett Göttingen
Knobelspiele und mathematische Probleme aus der Realität
17-22 Uhr • oberes Foyer
Wie ändert man bei einem Güterzug am schnellsten die Reihenfolge der Wagons? Was ist die kürzeste Tour durch alle Hauptstädte Europas? Diese und weitere Probleme und Knobelspiele können angefasst und gerätselt werden. Löst sie allein, im Team oder um die Wette und erfahrt, wie man diese Probleme mit Methoden der mathematischen Optimierung löst!
Corinna Krüger, Arbeitsgruppe Optimierung, Institut für Numerische und Angewandte Mathematik
Minimalflächen oder: Spaß mit Seifenblasen
17-24 Uhr • oberes Foyer
Zieht man eine Drahtschlinge aus einer Seifenlauge, so spannt sich ein feiner Film darüber. So ein Seifenfilm nimmt stets die Form des kleinsten Flächeninhalts an, weshalb man solche Formen auch Minimalflächen nennt. An unserem Stand kannst du mit Seifenfilmen experimentieren, dich in einer riesigen Seifenblase einhüllen lassen und sogar einen Zaubertrick erlernen!
Arbeitsgrupe Diskrete Differentialgeometrie
Von Oberflächlichem zu tiefen Einsichten: Die Mathematik hinter Computertomographie (CT) & Co
17-24 Uhr • oberes Foyer
Haben Sie sich nachts schon einmal vor einem Schatten gefürchtet, der wie ein Monster aussah, obwohl es nur ein Baum war? Und was hat das mit CT zu tun? Wir erklären durch Experimente mit Licht und Schatten die Verwandtschaft dieser Probleme. Außerdem können Sie anhand von kleinen Zahlenrätseln selbst ausprobieren, wie ein CT Daten auswertet. Erfahren Sie, wie man fast Unsichtbares sichtbar macht!
Arbeitsgruppe Inverse Probleme, Institut für Numerische und Angewandte Mathematik

Klinikum

Barrierefreier Zugang Essen & Trinken vor Ort
Universitätsklinikum Göttingen
Robert-Koch-Straße 40
Statistik zum Abheben: Die Schlacht der Papierflieger
17-24 Uhr • Ebene 0
Mann gegen Frau, Jung gegen Alt. Sie gegen den Rest. Wer baut die besseren Papierflieger? Stellen Sie sich der Herausforderung und treten Sie an gegen den Durchschnitt. Wer schafft die 5% Hürde? Was beeinflusst den Erfolg? Sehen Sie, wie sich die Gewichte verschieben und erleben Sie live und ganz praktisch, wie eine Auswertung entsteht. Das ist Statistik!
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Medizinische Statistik

Nordcampus

Barrierefreier Zugang Essen & Trinken vor Ort
Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung
Justus-von-Liebig-Weg 3
EcoBus: Intelligentes Mobilitätssystem für Land und Stadt
21-21.45 Uhr • Auditorium
Auf der Grundlage ihrer Mobilitätsforschung entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation das Projekt EcoBus. Es basiert auf der Idee des Anruf-Busses und bietet einen routenoptimierten Transport von Tür zu Tür mit Reisezeitpunkten nach Kundenwunsch zu bezahlbaren Preisen. So entsteht ein nachhaltiges, öffentlich getragenes Mobilitätssystem für Stadt und Land.
Dr. Andreas Sorge, Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation